gesunder Darm trotz Stress

Eine Präsentation, ein wichtiges Gespräch oder eine Prüfung stehen an und dein Darm spielt verrückt? Durchfall, Sodbrennen, Bauchschmerzen und viele andere Beschwerden machen dir das Leben zusätzlich schwer?

In diesem Artikel erkläre ich dir den Grund für diese Beschwerden bei Stress und gebe dir 5 Tipps, mit denen du beschwerdefrei die Herausforderungen deines Lebens meisterst.

Dein Gehirn redet mit deinem Darm  

Mit rund 100 Millionen Nervenzellen ist der Darm ein sehr empfindliches Organ und macht mehr als „nur“ zu verdauen. Er verarbeitet eine Menge Informationen und ist verantwortlich für viele Vorgänge.

Der Darm ist das einzige Organ in deinem Körper, das keine Steuerung vom Gehirn benötigt. Er arbeitet selbstständig und ist demnach sein eigener Chef. Auch deswegen bezeichnet man den Magen-Darm-Trakt inzwischen als das „Bauchhirn“ oder das „zweite Hirn“.

Dein Bauch und dein Kopf kommunizieren pausenlos miteinander. Dieser Austausch erfolgt unter anderem durch Hormone oder durch den Nervus Vagus (Eingeweidenerv). Sobald du eine Situation als stressig bezeichnest, wird die Stressreaktion ausgelöst. In diesem Artikel erfährst du mehr zu der Stressreaktion und hier mehr über dein Bewertungssystem.

In Belastungssituationen wird der Verdauungstrakt nicht optimal mit Blut versorgt, da andere Organe (Beine, Arme, Herz usw.) in stressigen Situation bevorzugt werden. Warum das so ist, habe ich in dem Beitrag „Wie du dein Immunsystem stärkst“ erklärt.

Ist die Darmtätigkeit heruntergefahren, stellt das Verdauungsorgan seine Tätigkeit ein und transportiert die Nahrung nicht mehr weiter. Der Körper möchte diese Nahrungsreste durch Erbrechen oder Durchfall schnellstmöglich aus dem Körper schaffen.

Deshalb rennst du vor dem Bewerbungsgespräch, der Prüfung usw.  permanent auf die Toilette.

Arbeitest du nicht an einer Lösung für dein Lampenfieber, wird der Dauerstress weitere Beschwerden in deinem Magen-Darm-Trakt verursachen. Denn die schlechte Durchblutung deines Verdauungstraktes führt dazu, dass deine Magenschleimhaut weniger Schleim bildet. Damit ist dein Magen anfälliger für die Magensäure. Diese Anfälligkeit kann unter anderem Sodbrennen oder Gastritis (Magenschleimhautentzündung) hervorrufen.

Für deine Gesundheit ist es unabdingbar, dass du dich mit deinem Bewertungssystem und Ernährungsverhalten beschäftigst.

Vergiss nicht, dass Verdauungsstörungen zu Verstimmungen und Angststörungen und vieles mehr führen können.

5 Tipps für einen gesunden Darm bei Stress

Ein gesunder Darm ist das Resultat eines intakten Zusammenspiels deiner Ernährung, deine Ruhepausen und deiner mentalen Resistenz.

1.   Achte auf deinen Darm

Deine Magenschleimhaut freut sich über Leinsamen. Mache dir zum Beispiel einen Leinsamentee.

Iss fermentierte Lebensmittel, um deine Darmflora aufzubauen. Mehr zu dem Thema erfährst du in dem Beitrag „Iss lebende Bakterien“.

2.   Feste Essenszeiten

Je empfindlicher dein Darm ist, desto wichtiger ist es, dass du Essenszeiten festlegst und sie einhältst. Iss langsam, kaue deine Bissen in Ruhe (statt sie schnell runterzuschlucken) und iss achtsam. Lies dazu den Beitrag „Achtsam Essen“.

3.   Erholung für den Darm

Ständiges Essen gibt deinem Verdauungstrakt nicht die Möglichkeit sich zu erholen. Du brauchst nicht tagelang zu fasten. Es reicht, wenn du nach dem Abendessen bis zum Frühstück ca. 12 Stunden nichts isst. Gehörst du zu den Stress-Essern dann lies diesen Artikel „Wie du mit 7 Tipps das Stress-Essen beendest“. Gehörst du zu den Stresshungerern dann lies diesen Beitrag „Hungern muss nicht sein! Was mache ich als Stresshunger?“

4.   Bewegung

Das beste für deinen Darm ist es, wenn du nur objektiv lebensbedrohliche Situationen als stressig bewertest. Da dies von heute auf morgen nicht möglich ist, solltest du dich in stressigen Situationen bewegen.

5.   Dein Bewertungssystem

Bevor du dich in einer Situation verlierst und zu einem Stressbündel wirst, schaue ob die Situation es Wert ist, dass du deine psychische und physische Gesundheit aus der Balance wirfst.

Statt dir vor deinem geistigen Auge eine große Blamage bei der anstehenden Präsentation oder Prüfung auszumalen, stelle dir ein heroisches Erlebnis vor, indem du garantiert Erfolg haben wirst.

Dein Darm ist der Dreh- und Angelpunkt für deine Gesundheit und auch für deine Krankheiten. Achte auf ihn!

Hallo, ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Abenteuerlust und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben.

Somit verstehst Du sicherlich gut, weshalb ich mich nicht in das Korsett des Beamtensystems "hineinquetschen" wollte.

So kündigte ich 2mal als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin nachdem ich an 5 Schulen in drei Bundesländern mit Funktionsstellen und Co gearbeitet hatte. Und das trotz einer chronischen Krankheit und keinen Menschen, der meine Miete zahlt.

Nun unterstütze ich seit Jahren erfolgreich Lehrer und Beamte dabei ihre erfüllende Berufsalternative zu finden und souverän zu kündigen. Und wann starten wir Deine spannende Reise in Richtung Freiheit?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}