Wenn Du als Lehrer völlig demotiviert bist, verstehe ich Dich gut.

Denn Gründe gibt es dafür viele, wie bspw.

Dazu kannst Du Dir dieses Video anschauen:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Letztlich führen alle diese Faktoren dazu, dass Du als Lehrer krank wirst.

Damit das nicht passiert, spreche in heute mit Dir über Lösungen.

Dabei gebe ich Dir 3 Tipps, die Dir Mut machen und Dich motivieren zuversichtlich Deinen Werten entsprechend zu leben.

Solange Du denkst „Es ist halt so, dass ich als Lehrer völlig demotiviert bin. Da kann man nichts tun“, besteht die Gefahr, dass Du an Burnout und/oder Depression leidest.

Bevor Du in der Krankheitsfalle landest und glaubst in die Dienstunfähigkeit gehen zu müssen, höre Dir diese Folge an und lerne, wie Du aus dem demotivierten Zustand herauskommst.

Dazu passt dieses Zitat von Viktor Frankl, der 1942 mit seiner Frau und seinen Eltern in das Konzentrationslager Theresienstadt kam.

Die letzte der menschlichen Freiheiten besteht in der Wahl der Einstellung zu den Dingen.

Bevor Du weiterliest, frage Dich, ob Deine Einstellung Dir hilft oder eher dazu führt, dass Du als Lehrer völlig demotiviert bist.

Wenn Du diese Frage noch nicht konkret beantworten kannst, ist es in Ordnung. Denn in der heutigen Folge beantworten wir sie gemeinsam.

Hilfe, ich bin als Lehrer völlig demotiviert!

Damit Dir diese Folge hilft, hole Dir einen Stift und Papier, damit Du Dir Notizen machen kannst.

Da Du besser denkst, wenn Du etwas Leckeres trinkst, hole Dir noch Dein Lieblingsgetränk und mache es Dir gemütlich.

Wenn Du alles hast, lass uns starten.

Viel Freude beim Zuhören und Umsetzen.

Klarheit gewinnen

Alternativen zum Lehrerberuf

Willst Du als Lehrer herausfinden, was Deine Alternative zum Lehrerberuf ist?


Dann hinterlasse mir Deine E-Mail-Adresse, damit ich Dir den genialen Routenplan zu Deiner Alternative zuschicke 

 

Mehr Infos dazu findest Du hier

Zusätzlich erhältst Du von mir regelmäßig wertvolle virtuelle Post. 

Mit deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Wenn Du Deine Alternative finden und kündigen willst, lies diese Artikel:

Zudem empfehle ich Dir dieses Buch:

Jacqui Marson: Zu nett für diese Welt?

Und nicht vergessen: Mache Dein Leben zu einer atemberaubenden Reise!

Deine Victoria

Ein Hoch auf die Freiheit

Großartige Tipps

Als Lehrer kündigen

Träumst Du davon als Lehrer zu kündigen, um endlich frei zu sein?


Dann hinterlasse mir Deine E-Mail-Adresse, damit ich Dir den bewährten Kündigungs-Fahrplan zu Deinem neuen, freien Leben zuschicke. 


Mehr Infos dazu findest Du hier.


Zusätzlich erhältst Du von mir regelmäßig wertvolle virtuelle Post. 

Mit deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Ehrlichkeit währt am längsten: In diesem Beitrag empfehle ich Dir Bücher, die ich als hilfreich empfunden habe. Damit Du sie direkt anschauen kannst, setzte ich einen Link in Form eines Affiliate-Links. Das heißt ich erhalte eine Provision, wenn Du sie klickst und Produkte bestellst. Dabei zahlst Du für so einen Link keinen Cent mehr und ich empfehle nur Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Wenn Dir der Artikel geholfen hat, teile ihn mit anderen

Hallo, Ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Wandel, Veränderung und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben. 

Damit war es für mich unmöglich, mich in das Korsett des Beamtensystems "hineinzuquetschen". Deshalb habe ich so lange an ihm gezogen, bis es eine Stretch-Hose wurde, die sich an meine Wünsche und Bedürfnisse anpasste.

Mit anderen Worten: Ich habe innerhalb von wenigen Jahren an 5 Schulen in drei Bundesländern gearbeitet. Dabei war ich Fachbereichsleiterin, hatte Abordnungen und hatte unterschiedliche Teilzeit-Verträge.

Dennoch habe ich Ende 30, ohne einen Menschen zu haben, der meine Miete bezahlt und trotz einer chronischen Krankheit (Endometriose) als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin erfolgreich gekündigt.

Das war die beste Entscheidung meines Lebens!

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}