Bundesbeamtin kündigung

Als Bundesbeamtin wollte sie nicht mehr arbeiten, da sie Gewissenbisse hatte.

Zudem empfand sie ihre Arbeit als sinnfrei und die Atmosphäre kalt.

Jedoch war sie in dem bekannten Trott drin und machte weiter und weiter. „Schließlich ist der Beruf sicher“, sagte sie sich stets. Und dieser Sicherheit hatte sie ihre Lebensträume untergeordnet.

Aufgrund eines Schicksalsschlags und der neuen Regularien, befasste sie sich am Ende doch ernsthaft mit der Kündigung als Bundesbeamtin.

Während sie sich mit der Kündigung befasste, stellte sie fest, dass Sicherheit nicht ihr höchster Wert ist.

Trotzdem konnte sie ihre Angst vor Armut nicht sofort loswerden. Denn sie hatte im Kopf dieses Bild von sich, wie sie nach der Kündigung kein Geld verdient und auf der Straße landet.

Darüber und über den Schicksalsschlag, der sie veränderte, erzählt Sandra in der heutigen Podcast-Folge.

Außerdem beantwortet sie ebenso wie die anderen Lehrkräfte und Beamten, die gekündigt haben, diese Fragen:

  • Wie fühlst Du Dich jetzt, nachdem Du gekündigt hast?
  • Weshalb wolltest Du kündigen?
  • Wie war Dein Weg von dem Wunsch „Kündigung“ bis zu der Umsetzung der Kündigung
  • Was hat Dein Umfeld dazu gesagt?
  • Wie haben Deine Kollegen und Deine Schulleitung reagiert?
  • Was machst Du nach der Kündigung?

Nachdem Du Dir angehört hast, wie Sandra als Bundesbeamtin gekündigt hat, siehst Du viele Deiner Ängste und Bedenken in einem anderen Licht.

Willst Du jetzt Deine erfüllende Berufsalternative zum Lehrerberuf finden?

Dann schreibe mir Deine E-Mail-Adresse auf, damit ich weiß, wohin ich Dir den erprobten Routenplan zu Deiner erfüllenden Berufsalternative zuschicken soll. 

👉🏽Der Routenplan ist kostenfrei.

💡Wenn Du im Detail wissen möchtest, was Du alles im Routenplan erfährst, lies hier weiter: Mehr Infos zum Routenplan.  

Mit deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Weshalb kündigt eine Bundesbeamtin?

Wenn Du wissen willst, weshalb eine Bundesbeamtin kündigt, höre Dir diese bewegende Kündigungsgeschichte an.

Da Sandra offen viele wertvolle Gedanken und Erfahrungen mit Dir teilt, empfehle ich Dir einen Stift und ausreichend Papier griffbereit zu haben.

Bevor Du Dir die Geschichte von Sandra anhörst, beantworte diese Fragen:

  • Wie gefällt Dir der Gedanke bis zum Ruhestand in Deinem aktuellen Job zu bleiben?
  • Ordnest Du Deine Wünsche, Bedürfnisse und Lebensträume der Sicherheiten im Beamtentum unter?

Sobald Du für Dich diese Fragen beantwortet hast, höre Dir Sandras Worte an. Danach wirst Du viele Dinge überdenken.

Viel Freude beim Zuhören und Umsetzen.

Und nicht vergessen: Mache Dein Leben zu einer atemberaubenden Reise!

Victoria

Ein Hoch auf die Freiheit

PS: Wenn Du Deine erfüllende Alternative finden möchtest, lies mein Buch "Tschüss Schule - Hallo Freiheit". Dort erfährst Du, wie Du anhand von 6 Schritten den Beruf findest, der Dich erfüllt. 

Hallo, ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Abenteuerlust und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben.

Somit verstehst Du sicherlich gut, weshalb ich mich nicht in das Korsett des Beamtensystems "hineinquetschen" wollte.

So kündigte ich 2mal als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin nachdem ich an 5 Schulen in drei Bundesländern mit Funktionsstellen und Co gearbeitet hatte. Und das trotz einer chronischen Krankheit und keinen Menschen, der meine Miete zahlt.

Nun unterstütze ich seit Jahren erfolgreich Lehrer und Beamte dabei ihre erfüllende Berufsalternative zu finden und souverän zu kündigen. Und wann starten wir Deine spannende Reise in Richtung Freiheit?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner