Mit Kind zu kündigen, geht nicht

Hältst Du es für unverantwortlich mit Kind zu kündigen?

Wenn Lehrer mit Kind kündigen wollen, denken sie sofort, dass es unverantwortlich ist mit Kind zu kündigen. Weil sie glauben nach der Kündigung ihren Kindern nicht mehr das bieten zu können, was sie als Lehrer tun können.

Aber ist es tatsächlich so?

Damit Du Klarheit darüber gewinnst, höre Dir die Kündigungsgeschichte von Lena an. Denn sie hat als Beamtin mit Kind gekündigt und reist nun um die Welt.

Während des Gesprächs erzählt sie, wie es ihr als Mutter im Lehrerberuf erging. Und weshalb sie überhaupt Lehrerin werden wollte. Später schildert sie auch die Situation ihres Kindes konkret.

Dadurch wird Dir bewusst, dass Du mit Deiner stressigen Berufssituation und dem Gedanken „mit Kind zu kündigen, geht nicht“ nicht allein bist.

Denn Lena litt stark darunter, dass sie sowohl für die Kinder an der Schule als auch für ihr eigenes Kind fröhlich und gesund sein wollte. Schließlich wollte sie nicht von der Schule nach Hause kommen und genervt von der Arbeit dort ihr Kind für jede Kleinigkeit anschreien.

Deshalb begann sie darüber nachzudenken mit Kind zu kündigen. Aber da ihr Umfeld diesen Wunsch nicht verstand, war sie innerlich zerrissen.

Wenn Du wissen willst, wie sie mit dieser belastenden Lebenssituation umging, höre Dir ihre Geschichte an.   

Da Du natürlich ebenso wenig ständig genervt von der Arbeit an der Schule Deinem Kind begegnen willst, denkst Du sicherlich über berufliche Alternativen zum Lehrerberuf nach. Zusätzlich schwebt über Dir der Wunsch als Lehrer zu kündigen, aber dann kommt der Satz „mit Kind zu kündigen, geht nicht“.

Falls Du denkst mit Kind zu kündigen, geht nicht, weil Du diese Tat als verantwortungslos bezeichnest, frage Dich, was Du konkret als verantwortungslos einstufst.

Wenn ich diese Frage beim Mentoring einem Kunden stelle, höre ich meist dies: Nach meiner Kündigung als Beamter verdiene ich doch im neuen Beruf weniger Geld und kann meinem Kind keine Spielzeuge kaufen, keine Reitstunden bezahlen, keine Ausbildung finanzieren und andere Dinge tun.

Das heißt diese Lehrer denken sofort, dass sie nach der Kündigung aus dem Lehrerberuf weniger Geld verdienen und für ihre Kinder diese käuflichen Elemente des Lebens wichtig sind. Deshalb sind sie als Eltern unverantwortlich, wenn sie kündigen. Folglich kommen sie zu dem Schluss „mit Kind zu kündigen, geht nicht.“

Aber hast Du schon mal gedacht, dass Dein Kind es super toll finden würde, wenn Du gut gelaunt wärst und genug Zeit für ihn hättest?

Willst Du jetzt Deine erfüllende Berufsalternative zum Lehrerberuf finden?

Dann schreibe mir Deine E-Mail-Adresse auf, damit ich weiß, wohin ich Dir den erprobten Routenplan zu Deiner erfüllenden Berufsalternative zuschicken soll. 

👉🏽Der Routenplan ist kostenfrei.

💡Wenn Du im Detail wissen möchtest, was Du alles im Routenplan erfährst, lies hier weiter: Mehr Infos zum Routenplan.  

Mit deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Mit Kind zu kündigen, ist unverantwortlich!

Damals als Lena keine Nerven für ihr Kind hatte, machte sie sich bewusst, was ihr Kind wirklich von ihr will und wünscht. Damit startete ihr spannender Weg zu sich selbst und der Erkenntnis „mit Kind zu kündigen geht.“

Durch diese Kündigung erlang sie und vor allem ihr Kind die ersehnte Freiheit. Wenn Du Dir die heutige Episode anhörst, spürst Du deutlich, wie glücklich ihr Sohn und sie selbst im neuen Leben sind.  

Außerdem erfährst Du, was sie nun nach ihrer Kündigung beruflich macht.

Abgesehen davon, dass Lena von ihrem Kind, ihrem Leben als Mutter im Lehrerberuf und ihrem Weg in die Freiheit berichtet, beantwortet sie diese Fragen, die bereits viele andere Lehrer und Beamte beantwortet haben:

1. Wie fühlst Du Dich jetzt, nachdem Du gekündigt hast?

2. Weshalb wolltest Du kündigen?

3. Wie war Dein Weg von dem Wunsch „Kündigung“ bis zu der Umsetzung der Kündigung?

4. Was hat Dein Umfeld dazu gesagt?

5. Wie haben Deine Kollegen und Deine Schulleitung reagiert?

6. Was machst Du nach der Kündigung?

Bevor Du Dir die spannende Kündigungsgeschichte von Lena hörst und realisierst, dass es möglich ist mit Kind zu kündigen, hole Dir etwas leckeres zum Trinken, einen Stift und Papier. Denn Du wirst Dir bestimmt einige Notizen machen wollen.

Viel Freude beim Zuhören und Umsetzen!

Und nicht vergessen: Mache Dein Leben zu einer atemberaubenden Reise. 

Deine Victoria

Ein Hoch auf die Freiheit

PS: Wenn Du entschlossen bist Deine Alternative zum Lehrerberuf zu finden und souverän zu kündigen, lies auf jeden Fall mein Buch "Tschüss Schule - Hallo Freiheit". Viel Freude. 

Willst Du Dich endlich von einem Beruf, der Dich einengt und daran hindern wirklich DU selbst zu sein, befreien, um frei und selbstbestimmt zu leben? 

Dann schreibe mir unten Deine E-Mail-Adresse auf und Du erhältst sofort Deinen bewährten Kündigungs-Fahrplan. 

👉🏽Der bewährten Kündigungs-Fahrplan ist kostenfrei.

💡Wenn Du wissen möchtest, was Dich alles im Kündigungs-Fahrplan erwartet, lies hier weiter: Mehr Infos zum Kündigungs-Fahrplan.

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Hallo, ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Abenteuerlust und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben.

Somit verstehst Du sicherlich gut, weshalb ich mich nicht in das Korsett des Beamtensystems "hineinquetschen" wollte.

So kündigte ich 2mal als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin nachdem ich an 5 Schulen in drei Bundesländern mit Funktionsstellen und Co gearbeitet hatte. Und das trotz einer chronischen Krankheit und keinen Menschen, der meine Miete zahlt.

Nun unterstütze ich seit Jahren erfolgreich Lehrer und Beamte dabei ihre erfüllende Berufsalternative zu finden und souverän zu kündigen. Und wann starten wir Deine spannende Reise in Richtung Freiheit?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner