oxidativer-stress-antioxidantien

Meine Schwester machte mich auf der Geburtstagsfeier meines Bruders auf den Mehrfruchtsaft von Amecke aufmerksam.

Auf der Vorderseite der Verpackung des Saftes steht: „Mit den natürlichen Antioxidantien Vitamin C+E, für den Zellschutz“ und weiter unten „Mit Vitamin C und E als Beitrag vor oxidativem Stress“. Auf der Rückseite gibt es noch zusätzliche Erläuterungen.

Dabei setzt Amecke drei chemische Fachbegriffe – oxidativer Stress, Antioxidantien, freie Radikale – werbewirksam ein ohne sie wirklich zu erklären. Die Begriffe hast du womöglich gehört, aber weißt du, was sie eigentlich bedeuten?

Damit du freie Radikale nicht verteufelst und Antioxidantien isst, die wirklich einen Schutz bieten, erkläre ich dir, was sie sind und was sie in deinem Körper machen.

Oxidativer Stress – ein Ungleichgewicht ist entstanden

Willst du wissen, warum Krankheiten entstehen, landest du bei den Stoffwechselvorgängen deiner Zelle. Vorgänge, die mit Sauerstoff zu tun haben, lassen freie Radikale entstehen. Der Stoffwechselprozess der Energiegewinnung bspw. produziert freie Radikale ebenso Medikamente, Rauchen, UV-Bestrahlung, Alkohol, Umweltgifte, falsche Ernährung und selbstverständlich Stress.

Die Stressreaktion deines Körpers ist ein Ablauf vieler Stoffwechselprozesse, die zur Entstehung freier Radikale massiv beitragen. Eine Ernährung, die arm an Antioxidantien ist, kann freie Radikale nicht stoppen. Dadurch entsteht oxidativer Stress. Änderst du dein Essverhalten und deine Lebensweise nicht, wirst du krank.

Damit du nachvollziehen kannst, warum freie Radikale zu Krankheit führen können, gehen wir zum Anfang von allem. Alle Gegenstände und Lebewesen bestehen aus Materie. Alle Materie ist aus winzigen kleinen Bausteinen, den Atomen, zusammengesetzt. Nach dem Schalenmodell umkreisen Elektronen die Atome auf einfachen Bahnen (Schalen). Die Elektronen möchten paarweise auftreten.

Das schaffen sie durch Elektronenaustausch oder die gemeinsame Nutzung von Elektronen. Ein Atom mit ungepaarten Elektronen ist äußerst reaktionsfreudig und wird zum freien Radikal. Wie ein verzweifelter Single ist es auf der Suche nach einem Elektron. Dieses holt sich das freie Radikal vom nächstbesten Atom, völlig unabhängig davon, ob die Reaktionen einen biologischen Sinn ergeben oder nicht.

Ohne Kontrolle zerstören sie die geordnete Struktur von Atomen wie z. B. Eiweißen, Fetten und Erbsubstanzen. Freie Radikale provozieren auf der zellulären Ebene Kettenreaktionen und bilden Substanzen, mit denen unser Körper nichts anfangen kann.

Ohne freie Radikale ist Leben nicht möglich

Wir können ohne Stress nicht leben und auch nicht ohne freie Radikale. Dein Abwehrsystem kann freie Radikale bewusst gegen zum Beispiel Bakterien, Viren, Krebszellen und defekte Zellen einsetzen. Hier passiert das gleiche wie oben beschrieben nur bewusst eingesetzt. Dein Immunsystem entdeckt Viren oder Bakterien, dann bewirft es sie mit freien Radikalen. Diese klauen den Eindringlingen einen Elektron und zerstören sie, da sie nicht wie wir Antioxidantien (Radikalfänger) haben.

Ernährst du dich bunt und ausgewogen hast du Antioxidantien, die die Kettenreaktion zwischen Oxidation und Reduktion (Elektronenabgabe und Elektronenaufnahme) beenden. Gibt ein Atom ungewollt sein Elektron ab, dann wird es selber zum freien Radikal und sucht wieder wie ein verzweifelter Single nach einem Elektron. Greifen die Radikalfänger nicht ein, nimmt dieses Elektronenklauen kein Ende. Die Antioxidantien (wie Vitamin C und Vitamin E) geben freiwillig an die „verzweifelten Singles“ Elektronen ab. Sie bleiben selbst dabei stabil und werden durch Stoffwechselvorgänge neutralisiert.

Das Gleichgewicht zwischen gewollter und ungewollter Zerstörung durch freie Radikale ist entscheidend für Krankheits- und Alterungsvorgänge.  Wenn dein Abwehrmechanismus freie Radikale (Sauerstoffradikale) in deinem Körper nicht unschädlich machen kann, sprechen wir vom oxidativen Stress.

Iss Antioxidantien und bleibt jung im Gehirn

Oxidativer Stress wirkt sich auf alle Zellen negativ aus, aber der Sauerstoffumsatz in den Nervenzellen ist besonders hoch, hier entstehen auch mehr freie Radikale. So kommen viele Studien zu dem Ergebnis, dass eine Unterversorgung mit Antioxidantien die Entstehung der Alzheimer Krankheit begünstigt. Hierzu lies am besten den Beitrag „Alzheimer und Ernährung – je früher du vorbeugst, desto besser“

Meine Antioxidantien-Einkaufsliste sieht nicht anders aus als die anderen Empfehlungen, die ich bisher gegeben habe. Regionale bunte vielfältige Lebensmittel, die du selbst am Herd zubereitest, sollten du in deinem Einkaufskorb liegen. Falls du für das Kochen keine Zeit findest, dann schaue einfach mal hier vorbei.

Alle unverarbeiteten Lebensmittel sind mehr oder weniger reich an Antioxidantien. Ich habe hier die Lebensmittel mit einer hohen antioxidativen Kapazität aufgeschrieben.

Antioxidantien-Einkaufsliste

1) Buntes Gemüse und Obst

Merke: dein Einkaufskorb, dein Topf, deine Pfannen sollen aussehen wie eine Packung Confetti.

2) Nüsse (wie Pistazien, Walnüsse, Pekannüsse usw.)

3) Gewürze (wie Zimt, Ingwer usw.)

4) Kräuter (wie Minze, Salbei, Basilikum, Thymian usw.)

5) Hirse, Hafer

6) Hülsenfrüchte

Hallo, ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Abenteuerlust und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben.

Somit verstehst Du sicherlich gut, weshalb ich mich nicht in das Korsett des Beamtensystems "hineinquetschen" wollte.

So kündigte ich 2mal als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin nachdem ich an 5 Schulen in drei Bundesländern mit Funktionsstellen und Co gearbeitet hatte. Und das trotz einer chronischen Krankheit und keinen Menschen, der meine Miete zahlt.

Nun unterstütze ich seit Jahren erfolgreich Lehrer und Beamte dabei ihre erfüllende Berufsalternative zu finden und souverän zu kündigen. Und wann starten wir Deine spannende Reise in Richtung Freiheit?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}