Sensationelle Wanderung

Unseren Planeten Erde kannst du auf unterschiedliche Weise schöner, grüner, freundlicher, sozialer, tiergerechter und humaner gestalten. Ein einfacher und effektiver Weg ist natürlich über deinen Ernährungsstil. Du isst jeden Tag und das mehrmals. Ziemlich sicher hörst du damit bis zu deinem Tod nicht auf. Also, kannst du mit dem, was du immer und fast zu jeder Zeit tust, demnächst richtig bewusst Politik machen. Veganer haben genau dieses Ziel.

Selbstverständlich beeinflussen wir bereits jetzt schon mit unseren Ernährungsentscheidungen die Innen- und Außenpolitik, nur ist dies den meisten von uns gar nicht bewusst. Nach dem Lesen dieses Artikels wirst du alle deine Essentscheidungen ganz bewusst treffen.

Veganer und Vegetarier tragen zum Umweltschutz bei.

Vegetarier, Veganer und Flexitarier haben mit ihren Essentscheidungen den Markt erfolgreich aufgemischt, so dass Nahrungsmittelkonzerne sich gar nicht mehr erlauben können, sie bei ihrer Produktentwicklung außer Acht zu lassen. Menschen, die kein Fleisch essen, bewirken hier auf unterschiedliche Ebenen verdammt viel. Die Intensivtierhaltung verursacht mit 18 % der Treibhausgase mehr Emissionen als der globale Verkehrssektor. Für den Anbau des Viehfutters werden Wälder gerodet und Böden überdüngt. Die unvorstellbar große Menge tierischer Exkremente führt zudem zu einer immensen Verschmutzung unserer Böden und Gewässer.

Veganer und Ovo-Vegetarier, die ohne Milch und Milchprodukte gesund und glücklich durch das Leben gehen, sorgen dafür, dass Kälber nicht direkt nach ihrer Geburt von ihren Müttern getrennt werden. Die männlichen Kälber werden kurz nach ihrer Geburt geschlachtet. Was für ein Leben!? Eine Kuh schenkt einem Kalb das Leben, kaum ist es auf der Welt, muss es sterben, damit der Mensch Fleisch zu essen hat! Abgesehen davon müssen bei einer milch- und milchproduktfreien Ernährung Kühe nicht regelmäßig künstlich befruchtet werden. Wie bei uns Menschen auch, hat die Frau nur dann Milch in ihrer Brust, wenn sie ein Kind auf die Welt bringt. Milchkühe leben im Schnitt nur 5 Jahre – ein grauenhaft kurzes Leben!

Veganer essen gar keine tierischen Produkte, somit auch keine Eier. Wie es Legehennen geht, hat mittlerweile jeder mitbekommen. Vielleicht weißt du nicht, dass männliche Küken, die eben keine Eier legen können, direkt nach dem Schlüpfen gehäckselt oder vergast werden. Ein Leben, das binnen einiger Minuten auch schon endet. Die weiblichen Tiere werden geschlachtet, sobald sie nicht mehr genug Eier legen. Im Schnitt wird eine Legehenne 1 Jahr alt!

Was hat all dies nun mit der Außenpolitik oder unserem Planeten zu tun?

Ganz einfach. Um nur 1 Kilo Fleisch zu „produzieren“, werden bis zu 15 Kilo Getreide und 15.500 Liter Wasser benötigt. Demnach wird verdammt viel investiert, um am Ende extrem wenig zu bekommen!

Nun gut aufgepasst: wenn jeder Mensch 25 % seiner Kalorien aus tierischen Produkten bezöge, könnte nicht einmal die Hälfte der Weltbevölkerung davon ernährt werden!!!!

Also ist es verdammt sinnvoll und lebensnotwendig für Menschen, Tiere und der Umwelt, dass es Veganer und Vegetarier gibt. Wir müssen einfach alle pflanzlichen Lebensmittel direkt essen statt sie an Tiere zu verfüttern. So wäre auch genug Nahrung für alle da.

Mit einigen wenigen Zeilen ist hoffentlich deutlich geworden, wie mächtig du und jeder einzelne von uns ist. Du kannst mit dem, was du täglich tust – nämlich essen – für die Tiere, die Umwelt und für die Menschen die Lebenssituation zum Positiven ändern. Das ist eine gigantische Macht, mit der du verantwortlich umgehen solltest!

Das allerbeste ist, dass eine vegane und/ oder vegetarische Ernährung obendrein auch noch verdammt gesund ist!

„Du darfst am Guten in der Welt mitarbeiten“ (Albert Schweitzer)

Hallo, ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Abenteuerlust und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben.

Somit verstehst Du sicherlich gut, weshalb ich mich nicht in das Korsett des Beamtensystems "hineinquetschen" wollte.

So kündigte ich 2mal als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin nachdem ich an 5 Schulen in drei Bundesländern mit Funktionsstellen und Co gearbeitet hatte. Und das trotz einer chronischen Krankheit und keinen Menschen, der meine Miete zahlt.

Nun unterstütze ich seit Jahren erfolgreich Lehrer und Beamte dabei ihre erfüllende Berufsalternative zu finden und souverän zu kündigen. Und wann starten wir Deine spannende Reise in Richtung Freiheit?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}