Zuversicht oder Angst

Wie wäre Dein Leben, wenn Du Dich bei „Zuversicht oder Angst?“ für Zuversicht entscheiden würdest?

Obwohl ich Dich nicht kenne, vermute ich, dass Dich bisher Deine Angst geleitet hat. Richtig?

Denn es ist die Pflicht eines intelligenten, intellektuellen mit einem scharfen Verstand ausgestatteten Menschen, Angst zu haben.

Allerdings präsentierst Du Deine kritischen, vorsichtigen, analytischen hochkomplexen Gedanken nicht als Angst, sondern intellektualisierst sie.

Dazu schreibt Martin Grabe in seinem Buch „Wie funktioniert Psychotherapie“, dass bei Intellektualisierung die negativen Gefühle – wie Angst und Sorge – aus dem emotionalen Bereich in den intellektuellen-theoretischen verlagert werden.

Wenn Du sagst:

„Derzeit ist die Wirtschaftslage bedenklich, da kann ich doch nicht als Lehrer kündigen und in die Selbstständigkeit gehen“

wird Dir sofort jeder ein dickes, fettes, lautes „Ja, da hast Du recht!“ schenken.

Vielleicht denkst Du jetzt „Ja, aber das stimmt doch!?“

Solange Du Dich bei „Zuversicht oder Angst“ für Angst entscheidest, stimmt der Gedanke.

Letztlich ist es egal, ob Du Dich selbst belügst und Deine Angst in intelligente Begründungen verpackst oder sie direkt benennst.

Denn beides zeigt, dass Du Dich bei „Zuversicht oder Angst“ für Angst entschieden hast. 

Und das ist das fatale.

Denn Du kannst Dich dann nur so weit weg bewegen, wie Dein intelligenter scharfer Verstand überschauen kann.

Was meinst Du, wie weit das ist?

Wenn Du Dich jedoch bei „Zuversicht oder Angst“ für Zuversicht entscheidest, kannst Du Dich endlos weit weg bewegen.

Zwar sind Zuversicht, Demut – worüber ich mit Dir in der letzten Folge gesprochen habe – wie Gleichmut, vergessene deutsche Wörter, aber Du darfst sie dennoch leben.

Weil diese Wörter zeigen, dass in Deutschland weitaus mehr existieren darf als Verstand, Angst, Sicherheit und Maschinen, liebe ich diese Wörter innig.

Damit es Dir demnächst leicht fällt Dich bei „Zuversicht oder Angst“ für Zuversicht zu entscheiden, teile ich mit Dir in dieser Podcast-Folge meine Erfahrung aus dem Krieg mit.

Auf Grund dieser Erfahrung kenne ich den Unterschied zwischen „Angst um das eigene Leben“ und „Angst um seine Existenz“.

Außerdem habe ich dadurch begriffen, wie wichtig es ist wirklich von ganzen Herzen zu leben!

Dabei geht es mir in dieser Folge nicht darum Vergleiche zu ziehen oder Gefühle zu relativieren, sondern darum Dich dazu einzuladen dieses wunderschöne deutsche Wort „Zuversicht“ zu leben. 

Da in dem Wort „Zuversicht“ das Wort „Sicht“ steckt, will uns das Wort wohl sagen, dass wir unsere Sicht auf das Leben ändern sollen.

Genau das will ich mit meiner Geschichte machen.

Viel Freude beim Zuhören!

KündigungsFahrplan Lehrer kündigen

Willst Du über Dich selbst hinauswachsen und Deine Lebensträume leben anstatt nur von ihnen zu träumen? 

Dann hinterlasse mir Deine E-Mail-Adresse und Du erhältst sofort kostenfrei Deinen bewährten Kündigungs-Fahrplan.

Mit deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr. Mehr Infos dazu findest Du hier.

Damit Du Dein Selbstvertrauen stärkst und die Ungewissheiten des Lebens lieben lernst, lies diese Artikel:

Zusätzlich solltest Du Dir dieses Video anschauen:

 

Wenn Du mehr Info zu Iran haben willst, lies dieses fantastische Buch:

Marjane Satrapi: Persepolis

 

Und nicht vergessen: Mache Dein Leben zu einer atemberaubenden Reise!

Deine Victoria

Ein Hoch auf die Freiheit

Alternativen zum Lehrerberuf

Willst Du jetzt Deine erfüllende Berufsalternative zum Lehrerberuf finden?

Dann hinterlasse mir Deine E-Mail-Adresse und Du erhältst sofort kostenfrei Deinen genialen Routenplan zu Deiner erfüllenden Alternative.    

Mit deiner Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten per Mail zusende. Mit Deinen angegebenen Daten gehe ich selbstverständlich vertraulich um! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall lösche ich Deine Daten und Du erhältst keinen Newsletter mehr. Mehr Infos dazu findest Du hier

Ehrlichkeit währt am längsten: In diesem Beitrag empfehle ich Dir Bücher, die ich als hilfreich empfunden habe. Damit Du sie direkt anschauen kannst, setzte ich einen Link in Form eines Affiliate-Links. Das heißt ich erhalte eine Provision, wenn du sie klickst und Produkte bestellst. Dabei zahlst Du für so einen Link keinen Cent mehr und ich empfehle nur Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Hallo, ich bin Victoria. Eine freiheitsliebende Frau, die am Tag der iranischen Revolution die Welt erblickte. Abenteuerlust und die große Liebe zur Freiheit prägen mein Leben.

Somit verstehst Du sicherlich gut, weshalb ich mich nicht in das Korsett des Beamtensystems "hineinquetschen" wollte.

So kündigte ich 2mal als auf Lebenszeit verbeamtete Lehrerin nachdem ich an 5 Schulen in drei Bundesländern mit Funktionsstellen und Co gearbeitet hatte. Und das trotz einer chronischen Krankheit und keinen Menschen, der meine Miete zahlt.

Nun unterstütze ich seit Jahren erfolgreich Lehrer und Beamte dabei ihre erfüllende Berufsalternative zu finden und souverän zu kündigen. Und wann starten wir Deine spannende Reise in Richtung Freiheit?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Die Felder, die Du ausfüllen musst, um Deinen Kommentar abschicken zu können, habe ich für Dich markiert.  

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}